9.1 Wie kann man eine GEDCOM-Datei verwenden?

In der Projekt-Verwaltung (Start -> Projekte -> Projekte verwalten -> Projekt wählen -> Ändern) kann man im Bereich "Personen/Obj." eine GEDCOM-Datei hinterlegen. Alle Personen für das Projekt werden aus dieser GEDCOM-Datei entnommen. Änderungen an den GEDCOM-Daten stehen direkt in PhotoIdent zur Verfügung.

9.2 Werden Änderungen an den GEDCOM-Daten vorgenommen?

Nein, die GEDCOM-Daten bleiben von PhotoIdent unberührt, d.h., es findet nur ein Lese-Zugriff auf die GEDCOM-Datei statt.

9.3 Wie kann man abweichende/ergänzende Daten in PhotoIdent hinterlegen?

Bei Verwendung einer GEDCOM-Datei werden standardmäßig die Daten aus der GEDCOM-Datei verwendet. Wird in PhotoIdent der Dialog zur Verwaltung der Personen-Daten aufgerufen, können dort abweichende/ergänzende Daten eingegeben werden. Im zweigeteilten Dialog werden links die Daten aus PhotoIdent, rechts die Daten aus der GEDCOM-Datei angezeigt. Wenn in PhotoIdent Daten zu einer Person eingegeben wurden, dann haben diese Daten Vorrang gegenüber den Daten in der GEDCOM-Datei.

9.4 Wie kann man anstatt der Geburtsnamen die Ehenamen verwenden?

In den GEDCOM-Daten sind bei weiblichen Personen beim Nachnamen die Geburtsnamen hinterlegt, der Ehename wird als weiterer Name geführt bzw. ergibt sich aus der Trauung. Soll PhotoIdent statt der Geburtsnamen die Ehenamen verwenden, kann dies bei den Optionen der GEDCOM-Datei festgelegt werden ("Ehenamen verwenden"). Die Optionen erreicht man über die Schaltfläche "Optionen" hinter dem Auswahlfeld für die GEDCOM-Datei.

Wurde das Foto datiert und sind die Traudaten bekannt, wird der Name wie folgt gebildet:

Liegt die erste Trauung vor dem Aufnahmedatum, wird der Nachname (in diesem Fall der Geburtsname) verwendet. Ansonsten wird der jeweils für das Aufnahmedatum gültige Ehename ermittelt.

In der Personenauswahlliste wird immer der letzte Ehename verwendet.

9.5 Wie kann man die Anzahl der Personen einer GEDCOM-Datei einschränken?

Eine GEDCOM-Datei kann mitunter mehrere tausende Personen beinhalten, die dann auch in PhotoIdent in der Auswahlliste zum Zuordnen einer Person zu einem Nummerierungsfeld zur Verfügung stehen. Viele der Personen sind aufgrund ihrer Lebensdaten nicht "abbildungsfähig", d.h., die Personen können sich theoretisch auf keinem Foto befinden (Ausnahme: Gemälde). PhotoIdent bietet über die Option "nur abbildungsfähige Personen" die Möglichkeit, Personen zu unterdrücken, die vor 1900 verstorben sind.

Ansonsten kann auch im Genealogie-Programm eine entsprechende Vorselektion stattfinden.

9.6 Wie kann man die Personenauswahlliste anpassen (Geburtsname/Ehename)?

In den Programm-Optionen kann eingestellt werden, in welcher Form die Namen in der Personenauswahlliste angezeigt werden sollen und damit wird letztendlich die Sortierreihenfolge definiert. Bei der Verwendung von GEDCOM-Dateien ist hier eine Besonderheit zu beachten: Da in GEDCOM-Dateien meist im Feld „Nachname" der Geburtsname vermerkt ist, sollte man wie folgt verfahren:

Nachnamen sollen die Geburtsnamen sein:

Einstellung: Nachname, Vorname (verh. Ehename)

Nachnamen sollen die Ehenamen sein:

Einstellung: Ehename, Vorname (geb. Geburtsname)

Autor

Dipl.-Wirt.-Inf. (FH)

Marco Fischer

Leiten Software Development

Brauereistraße 133

98669 Veilsdorf/Heßberg

Kontakt

Fon: +49 3685 708506

Fax: +49 3685 708507

E-Mail: info@photoident.de

Web: www.photoident.de

Unterstützung

Vielen Dank für Ihre Spende.

Betrag:   EUR

GEDCOM 2 Map

WOHER kamen und WOHIN gingen unsere Ahnen?